tausendundeine nacht

 
 
 

Nacht für Nacht erzählte Scheherazade dem König Schahriyar eine Geschichte, die sie an der spannendsten Stelle enden lässt. Uns gefallen die Erzählungen der Wesirstochter, auch Shahrazad genannt, aus der Rahmenhandlung der persischen Geschichten von »Tausendundeiner Nacht« mit ihren heiteren, listigen, erotischen und melancholischen Geschichten ...

Farbtafeln von Miniaturen aus einer Sammlung von Anfang des 19. Jahrhunderts unter Glas gelegt. Der Rahmen, ein Bildersockel wird mit luxeriösen Farben versehen.

Die Motive schmückten das Originalmanuskript der Luxusausführung der vollständige Übersetzung der französischen Fassung »Les mille et une nuits« von Dr. Joseph-Charles Mardrus, erschienen bei Fasquelle in Paris 1908. Die Miniaturen, persische und hinduistische Illustrationen, sind mit Art Nouveau Ornamentik umrahmt. Die Chromolithografie wurde von den Graveuren Mulot, Kriéger et Co. ausgeführt, die Farbtafeln von G. de Malherbe in Paris gedruckt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen